Letztes Feedback

Meta





 

to travel is to live.

Der Anfang ist immer am schwierigsten. Aber bisher lief alles erstaunlich gut. Meinen Rucksack habe ich in Folie einwickeln lassen und anschließend wurde er mir noch herzlichst verziert. Tausend Dank an jeden, der seinen Gruß darauf hinterlassen hat. Damit habt ihr mir wirklich eine große Freude gemacht. Der Abschied viel kurz aber nicht ganz schmerzlos aus. Wirklich realisieren tue ich das Ganze allerdings immer noch nicht. die Strecke von Frankfurt nach Dubai verging wie im Flug. Elena und ich hatten zwei Plätze nebeneinander und sehr gewöhnungsbedürftige Sitz Nachdem. :D Die 4 Stunden Aufenthalt in Dubai waren auch vollkommen in Ordnung. Unser Gepäck wurde direkt weiterverladen, was sehr angenehm war. vom Gateway aus konnten wir auch zusehen, wie der riesige A380 beladen wurde. Ansonsten bekommt man von der Größe des Vogels nicht viel mit. Allerdings ist das Nachtlicht gerade an und die Decke sieht aus wie ein Sternenhimmel. Wirklich hübsch. Die Strecke nach Melbourne zieht sich ziemlich. Zum Glück gibt es kostenloses WLAN das ich hiermit produktiv nutze. Immerhin habe ich noch knapp 4h Flug vor mir ehe wir tanken und dann die letzte Etappe nach Auckland antreten. In Dubai hatten wir um halb 6 morgens schon 31○C. Wer also den Winter nicht mag sollte sich das mal überlegen. Achja ein kleiner Tipp an alle Fluggesellschaften: setzt doch demnächst alle schreienden Kinder in eine Zone und verteilt sie nicht im ganzen Flugzeug. Auf die ganzen Flugstunden insgesamt kommt geschätzt eine ganze Stunde ohne Geplärr. Grüße, Julia

7.10.14 17:54

Letzte Einträge: sleep deprivation turns crazy, Umzug nach nur 2 Tagen - NEW ADRESS !

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen